Auf einen Kaffee mit… der JAV!

Vor einem Monat haben unsere neuen kaufmännischen Azubis angefangen. Höchste Zeit, um heute ein paar Fragen an die Jugend- und Auszubildendenvertretung von AUG. PRIEN zu stellen. Bei einem Kaffee erzählen Celine Ackermann, Marisa Sterrenberg und Huriye Kilicarslan über ihren „Nebenjob“ in der JAV. Die drei sind seit Anfang des Jahres im Amt.

AUG. PRIEN Blog: Hallo zusammen, was macht eigentlich die JAV?

Huriye Kilicarslan: Grundsätzlich vertreten wir die Interessen der Jugendlichen bei AUG. PRIEN. Wir kümmern uns um ihre Anliegen und stehen ihnen jederzeit zur Verfügung.

AUG. PRIEN Blog: Mit welchen Schwerpunktthemen beschäftigt ihr euch? 

Marisa Sterrenberg: Uns liegt besonders das Wohl der Auszubildenden am Herzen. Sollten diese Probleme, Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge haben, setzen wir uns gerne mit ihren Themen auseinander. Außerdem arbeiten wir eng mit dem Betriebsrat zusammen, der wiederum uns stets zur Seite steht.

AUG. PRIEN Blog: Welche Vorteile haben die Azubis durch die JAV? 

Celine Ackermann: Die Azubis haben durch die JAV immer einen vertrauensvollen Ansprechpartner. Die Probleme, die sie eventuell nicht so gerne im Unternehmen ansprechen mögen, sind bei uns gut aufgehoben und wir versuchen diese bestmöglich zu lösen.

Marisa Sterrenberg: Sollten Azubis zum Beispiel mit dem Arbeitsklima in ihrer Abteilung unzufrieden sein oder sich ungerecht behandelt fühlen, wird die JAV aktiv und sucht das Gespräch mit den Beteiligten.

AUG. PRIEN Blog: Kann jeder Azubi Mitglied der JAV werden?

Celine Ackermann: Gewählt werden dürfen alle Arbeitnehmer im Unternehmen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und nicht dem Betriebsrat angehören. Gleichzeitig sind alle Arbeitnehmer wahlberechtigt, die jünger als 18 Jahre oder zur Berufsausbildung beschäftigt sind und das 25. Lebensjahr nicht vollendet haben.


AUG. PRIEN Blog: Was sollte man als JAV Mitglied mitbringen? 

Huriye Kilicarslan: Selbstbewusstsein, Geduld, Kompromissbereitschaft und viel Motivation.

AUG. PRIEN Blog: Zum Abschluss: Welche Tipps habt ihr als JAV für neue Azubis?

Marisa Sterrenberg: Seid offen und kommunikativ! Und solltet ihr allgemeine Anregungen zum Unternehmen haben, sind diese Ideen beim PRIMA [PRIEN Ideenmanagement] immer willkommen.

Celine Ackermann: Nehmt Probleme und Anregungen nicht mit nach Hause, sondern sprecht die JAV direkt an und klärt sie über die Situation auf.

Weitere Informationen zum Thema gibt es auf www.betriebsrat.com.

RELATED POSTS

Menü